Liepaja, LV, Tag 2-3

Als wir gegen Mittag aus dem Boot krochen, waren wir mal wieder die einzigen im Hafen. Da aber alle anderen zu der Regatta gehörten, war das eine gute Entschuldigung. Es stand gleich fest, dass wir heute den Hafen nicht mehr verlassen würden. Das taten wir auch nicht. Außer zum Duschen haben wir auch nicht mal das Boot verlassen. Relaxen stand heute auf dem Programm. Bißchen aufräumen und putzen, dann lesen, Computer betüdeln, lecker kochen und nichts tun. Am Nachmittag zog an der Küste wieder Nebel auf. Laut Nebelvorhersagen sollte das noch mindestens eine Woche anhalten. Da wir diesen Nebel bereits kennen und die Nebelwand über der Küste vorbei ziehen sahen, entschieden wir uns auch am nächsten Tag in Liepaja zu bleiben und auf einen nebelfreien Tag zu warten.

Am nächsten Tag stand Sightseeing auf dem Programm. Vom Hafenmeister hatten wir einen Standplan mit einen Spazierstrecke rund um die Stadt. Diese Tour machten wir dann auch. Die Gehwege, die uns vorgeschlagen wurden, waren mit einem Notenschlüssel versehen. Laut Tourismusinfo ist Liepaja, die Stadt der Musik und Festivals. Die Stadt besteht aus alten verfallenen Häusern, die dringend Renovierung bedürfen. Trotzdessen ist es eine sehr gepflegte Stadt. Kein Müll, kein Dreck, nicht mal Blätter auf den Gehwegen. Die Straßen sind neue und die Stadt ist versehen mit Kunstobjekten. Es gibt einen großen Park hinter dem Strand, mit dem feinsten weissesten Sand der Welt (laut Tourismusinfo). Der Strand ist wirklich sehr schön. Ich hätte nicht gedacht, dass die weite Küste Polens und Lettlands mit solch schönen Stränden versehen ist.

Anschliessend gehen wir essen und verbringen den Nachtmittag und den Abend bis 22h damit notwendige Arbeiten und Bastelein an der Atacama durchzuführen.

Der Hafen war zu Sovietzeiten ein wichtiger Marinestützpunkt. Er hat noch diesen Charme…
IMG_9606

Die Stadt an sich bemüht sich einladender zu erscheinen und man gibt sich Mühe dem Grau zu entkommen…
IMG_9613

…wie hier zum Beispiel…

IMG_9620

Der Markt macht Spaß…

IMG_9635

Auch wenn die Straßen und Gehwege neu sind, die Autos überwiegend westlichen Ursprungs, bleibt man der Geschichte treu…

IMG_9621

…und vieles russisch anmutendes ist zu sehen…

IMG_9631

Uns gefällt Liepaja eigentlich ganz gut…

IMG_9671

Auch wenn wir wieder die einzigen Segel-Gäste und der heftige Nebel am Nachmittag wieder das Meer in beschlag nimmt…

IMG_9588

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s