Hammer Havn, Tag 1, Bornholm, DK

Am nächsten Tag haben wir nach Ausschlafen und frühstücken mit frischen Brötchen im sonnigen Cockpit den Stadthafen in Rønne auch schon wieder verlassen. Unterdem wolkenlosen Himmel sind wir bei sehr wenig Wind langsam vor uns hingetrieben. Als Jan seine Angelschnur ausgepackt hat, habe ich mich lustig gemacht und gesagt, dass es das Highlight unserer Reise wäre, wenn er jetzt einen Fisch fänge. Als ich ihn fragte, was er machen wurde, wenn er einen finge, meinte er nur Schritt-für-Schritt. 5 Minuten später hatte einer angepissen! Jan meinte der sähe aus, wie der auf der Verpackung der Angelhaken, also sei es ein Dorsch. Das war ganz schön aufregend. Wir hatten beide keine Ahnung und als er an der Angel zappelte, hatte ich Mitleid. Jan krammte einen Eimer raus und wir holten ihn aus dem Wasser. Obwohl es das erste Mal war, schlug Jan ihm kompetent auf den Kopf, entschuppte ihn und nahm ihn aus. Das Abendessen war gesichert! Als wir in unserem Zielhafen Hammer Havn ankamen, verschlug es mir die Sprache. Es war ein ganz kleiner wunderschöner idyllischer Hafen,  wie aus dem Bilderbuch. Ein paar kleine Fischerboote und eine Hand voll Segelboote. Umrahmt von einer Steilküste, auf der eine Burg zu sehen war. Es war ruhig und wir hörten die Vögel im Wald der Steilküste zwitschern. Hinter dem kleinen Strand standen ein Kiosk und ein paar kleine Gebäude, sowie zwei Ferienhäuser. Es sah aus wie im Bilderbuch. Wir legten an und stiegen auf die Steilküste, wo wir im Sonnenschein mit Blick über das weite Meer und den kleinen Hafen ein Glas kühlen Weißwein tranken. Kitschigschön war es! Dann gingen wir zurück in haben unseren ersten selbstgefangenen Fisch gebraten und gegessen. Seeeehr lecker. Danach haben wir und den Sonnenuntergang über dem Meer angeschaut. Ein pefekter Tag.  Eeeeeendlich Urlaub!!!

 

Ein bisschen Kitsch muß sein:
IMG_8965

Unser Zuhause:
IMG_8937

Hammerhuis:
IMG_8929

Die Crew:
IMG_8913

Nochmal ein bisschen Romantik:
IMG_8908

Endlich da:
IMG_8889

Unser erster Dorsch, selbstgefangen, ausgenommen und abends verspeist:
IMG_8800

Eis aus eingefrorener PET Flasche halt den Dorsch frisch bis zum Abend. Frischer gehts kaum und paßt zu den Bratkartoffeln:
IMG_8862

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s